© Filmkreis-Langenfeld 2020
Foto: Stephan Pollmanns

Archiv 2019

Teilnehmer
Lothar Scheibe mit „Eine Fahrt auf der Harle“ Wolfgang Ströthoff mit „Japanischer Garten in Leverkusen 2019“ Max H. Gierlichs mit „Die Pfalz auf dem Werth“ Dieter Gottschalk mit „Titicacasee“ Sabine Leefers mit „Freilichtmuseum Hagen“ Veronica Scheibe mit „Oh wie niedlich“ Monika Lummerichs mit „Die Insel Rügen mit dem rasenden Roland erkunden“ Dietmar Siefert mit „Baltis Sea Circle“ Willi Kropp mit „Die Wartburg“
1. Pokalgewinner: Max Heribert Gierlichs 2. Preis: Monika Lummerich 3. Preis: Willi Kropp
Filmwettbewerb 2019
Jedes Jahr tragen die Mitglieder des Filmkreise ihren internen Filmwettbewerb vor einer externen Jury aus. Zu diesem Anlass wurde vor acht Jahren ein Wanderpokal gestiftet. Zum Wettbewerb gibt es nur eine Einschränkung, die Filmlänge ist auf maximal 10 Minuten begrenzt. Und so war auch dieses Jahr die Themenvielfalt groß. Von Dokumentation über Urlaubsfilm bis Tierfilm war alles vertreten. Beim alljährlichen Clubessen wurden dann die Sieger bekanntgegeben. Die Modalitäten des Wanderpokals besagen, dass bei dreimaligem Sieg dieser in den Besitz des Gewinners übergeht. Das gelang dieses Jahr Max Heribert Gierlichs, der den Pokal jedoch direkt nach der Preisverleihung zu den gleichen Bedingungen zurückstiftete.
Den Wanderpokal durch Gewinner zurück gestiftet.
Grillfest bei sonnigem Wetter
Clubreise nach Hamburg
Fortbildung durch NRW - Filmförderung
Die aktiven Filmer im Filmkreis-Langenfeld hatten den Trainer und Couch Marius Reichert einen Tag zu Gast. Marius Reichert ist bekannt als Moderator der Lokalzeit des WDR. Er arbeitet als Live-Reporter für WDR und ZDF, als Korrespondent in den Auslands-Studios des ZDF und produziert für TV und Hörfunk. Die NRW-Filmförderung hatte uns diesen Lehrgang möglich gemacht. Wir Filmer wollten von dem ausgewiesenen Fachmann wissen, wie wir den Kommentar bei unseren Produktionen noch verbessern können. Wir übten, Texte filmgerecht zu formulieren, machten Sprachlockerungsübungen und jeder Teilnehmer übte beim Textsprechen die richtige Modulation. Für uns Filmer war es ein äußerst wertvoller Tag. Der Dozent schaffte es in gelockerter Atmosphäre, uns auch viele nützliche Tipps zur allgemeinen Filmarbeit mitzugeben.
Der Filmkreis macht mit bei „Lange Nacht der VHS“
Tagestour Baldeneysee und Villa Hügel
Unsicheres Wetter hat Filmer noch nie abgehalten
Nach einer Fahrt mit der historischen Bahn und einer Wanderung bei Regen machte sich Hunger breit. Aufgewärmt war ausgiebig Zeit für eine Foto- und Filmsession in der Villa Hügel.
Die Besucher konnten sich Fotomontagen mit dem eigenen Portrait fertigen lassen oder Vorführungen zur Digitalisierung von Fotos und Film besuchen.